Das schlechte Wetter nutzen….

Diesen Sommer hatten wir wirklich kein schönes Wetter. Da ist die Toleranzgrenze nicht mehr hoch und so langsam schlägt es einem auf’s Gemüt.

Und zugleich hat es auch etwas Gutes: Der Regen zwingt uns im Haus zu bleiben – also im Inneren – und genauso können wir diese Zeit auch für unser eigenes Inneres nutzen, mal reinschaun in die „gute Stube“ und uns mit uns selbst beschäftigen. Wie geht es mir eigentlich, fühle ich mich gesund, bin ich noch im Gleichgewicht, gibt es Themen, die in dunklen Ecken „lauern“ und schon seit langem darauf warten, angeschaut zu werden?

Nutzen Sie also das schlechte Wetter für eine Art innere Revision, als Chance auf sich selbst zu schauen und Fragen zu lösen, die vielleicht schon des Längeren auf Antwort warten.

© mediationsteam steiermark graz